Übersicht zu „8.848 m für den Hospizdienst“

  • Beitrags-Kategorie:Hospizdienst
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Hospizdienst: Übersicht | Spender | Live-Bericht | Projektziel | Verein | Spenden


Projektübersicht

Ich sammel für den Christlichen Hospizdienst Görlitz Spendengelder, damit deren Arbeit in der Sterbebegleitung, in der Trauerarbeit sowie dem Kinderhospizdienst unterstützt wird sowie Herzenswünsche erfüllt werden können. Lasst uns über unsere Vergänglichkeit nachdenken und sprechen.

Hierfür fuhr ich am 24. Juni 2022 ein sogenanntes Everesting.

NEU: Der Görlitzer Flugsportclub e.V. stellt für meine Spendenfahrt einen Gutschein für einen Rundflug über Görlitz zur Verfügung. Dieser Gutschein unter allen Spendern, die 20 € und mehr gespendet haben, verlost.

Vielen herzlichen Dank für dieses tolle Zeichen!!!

Flyer: Spendenfahrt für Hospizdienst Görlitz

Die Spendenfahrt

Bei einem Everesting befährt man einen Anstieg auf einen Berg so oft, bis man in Summe eine Höhendifferenz von 8.848 Metern absolviert hat – was der Höhe des Mt. Everest entspricht.

Für das Everesting bietet sich der Görlitzer Hausberg, die Landeskrone, geradezu an – auch wenn das Höhenprofil extrem fordernd ist. Der Gesamtanstieg, beginnend von der Schlaurother Straße bis zum Gipfel, beträgt 141 m. Um auf die Gesamthöhe von 8.848 m zu kommen, muss ich den Anstieg mindestens 63-mal absolvieren und werde dabei eine Strecke von mehr als 212 km zurücklegen müssen. Alle Informationen zur Strecke findet ihr in der Streckenübersicht.

aktueller Spendenstand

aktueller Zwischenstand vom 18. Juli 2022

Des Weiteren habe ich eine beachtliche Anzahl an Wetten erhalten, die sich wie folgt aufteilen:

  • 4x Wette auf jede absolvierte Auffahrt
  • 1x Wette auf jeden absolvierten Kilometer
  • 8x Wette auf jeden absolvierten Höhenmeter
  • 1x Wette auf jede absolvierte 1.000-Höhenmeter-Marke

Zusätzlich wurden als Belohnung vier Bonuszahlungen ausgelobt, sollte ich die Gesamtdistanz am 24. Juni tatsächlich schaffen!